NAVIGATION
TEILEN
ADRESSE Eidinghausener Straße 197 32549 Bad Oeynhausen
KONTAKT e: info@wasserschloss-ovelgoenne.de
Masken auf Ovelgönne
Freundeskreis Wasserschloss Ovelgönne lädt ein zur Fotoausstellung mit sommerlichem Spaziergang am Wasserschloss Bad Oeynhausen Der Verein Freundeskreis Wasserschloss Ovelgönne startet einen Foto-Wettbewerb. Die Bilder werden in den Grünanlagen rund um das Schloss Ovelgönne ausgestellt. Am Samstag, den 08.08.2020 findet ab 18:00 Uhr ein bunter Abend mit Ausstellungseröffnung und Prämierung der Sieger statt. Musik, Cocktails und ein illuminiertes Wasserschloss laden zum Spaziergang ein und bei der Stippvisite kann das Schloss von innen besichtigt werden.In den Medien sind das Coronavirus und seine Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben seit Wochen das dominierende Thema. Auch der Verein Freundeskreis Wasserschloss Ovelgönne hatte unter den Einschränkungen zu leiden. So mussten die diesjährigen Ovelgönner Tage, eine kulturelle Festwoche mit vielen programmatischen Highlights, abgesagt werden. Der Verein möchte auf künstlerische Art und Weise das Beste aus der Situation und den Einschränkungen machen und die Veränderungen aus einem künstlerischen Blickwinkel betrachten. „Ich treffe häufig Menschen, die sich von Einschränkungen, Maskenpflicht und Abstandsregeln nicht runterziehen lassen. Würde man in solchen Momenten den Auslöser drücken bekäme man wunderbare Bilder.“, erzählt Dieter Obermeyer, Fotograf und 1. Vorsitzender des ehrenamtlichen Vereins. So kam er auf die Idee, eine Ausstellung zu initiieren. Als Präsentationsfläche fiel die Wahl schnell auf den Schlossgarten. In der Vergangenheit gab es hier bereits Fotoausstellungen rund um das Wasserschloss. Die hauptamtliche Schlossverwaltung mit ins Boot zu holen war da naheliegend und bei dem Thema kam man schnell auf einen gemeinsamen Nenner. „Bei einer standesamtlichen Trauung im Mai hatte der Bräutigam eine Mund-Nasen-Abdeckung aus dem gleichen Stoff, wie sein Hochzeitsanzug. Das sah klasse aus und war für mich ein Sinnbild, wie man aus den Einschränkungen das Beste macht.“, erzählt Schlossmanager Johannes Schweer. Verein und Schlossverwaltung rufen die Leserinnen und Leser dazu auf, eigene Bilder mit Mundschutz zu schicken. Teilnehmen kann jeder: Instagrammer und Smartphone-User, Hobbyfotografen und Selfiestick-Benutzer, Sportvereine und Unternehmen können ihre schönsten Fotos einsenden. Das kann ein Teamfoto mit Schutzkleidung sein, ein Mannschaftsfoto mit Abstand oder ein Selfie mit einer ausgefallen Mund-Nase-Abdeckung. „Alle Fotos, die veröffentlicht werden können und dürfen, werden ausgestellt. Bilder mit anstößigen oder anderen, ungeeigneten Motiven werden aber vorher aussortiert.“, merkt der 2. Vorsitzende Dieter Büssing an, „Alle Details zur Teilnahme findet man auf unserer Internetseite unter www.wasserschloss-ovelgoenne.de.“ Am Samstag, den 08.08.2020 wird um 18:00 Uhr die Ausstellung eröffnet und die Sieger prämiert. Die drei besten Fotos, gekürt von einer vierköpfigen Jury, bekommen kleine Präsente. Beim sommerlichen Spaziergang ums Schloss kann anschließend die Ausstellung bewundert werden. Es gibt Musik, Cocktails und kalte Getränke. Dieter Büssing wird wieder in seine Rolle als Freiherr von Weißenfels, den Erbauer des Wasserschlosses schlüpfen. In historischer Gewandung erzählt er Details zu der langen Geschichte des Guts Ovelgönne und das später erbaute Schloss. Parallel zum gemütlichen Spaziergang im Garten kann das Schloss Ovelgönne besichtigt werden. „Zur Stippvisite, eine Art Tag der offenen Tür, werden sonst einmal im Monat vorrangig Brautpaare eingeladen, die eine Hochzeitslocation suchen. Eine Kombination mit der Ausstellungseröffnung fanden wir sehr passend. So kann jeder das Schloss auch mal in Ruhe von innen anschauen, ohne, dasseine Veranstaltung läuft.“, merkt Pia Puhlmann, Geschäftsleiterin der Schlossverwaltung, an. Zur Abenddämmerung wird die Fassade des Schlosses illuminiert. Den Besuch der Ausstellung und den Spaziergang im Schlossgarten an einem schönen Sommerabend und können die Besucher auf einer der Parkbänke bei einem kühlen Cocktail ausklingen lassen. Der ein oder andere heimische Musiker wird hier und da ein Ständchen zum Besten geben. Einsendeschluss Sonntag, den 19.07.2020 können Fotos per E-Mail eingereicht werden. Die Adresse lautet info@wasserschloss-ovelgoenne.de. Anschließend erfolgt eine Auswertung der Bilder durch eine vierköpfige Jury. Ansprechpartner Freundeskreis Wasserschloss Ovelgönne e.V. Dieter Obermeyer (1. Vorsitzender) 0160 85 40 170 info@wasserschloss-ovelgoenne.de www.wasserschloss-ovelgoenne.de
Wasserschloß Ovelgönne
Das Wesentliche aller echten Veränderung ist die Veränderung des Wesentlichen. © Peter Amendt (*1944), Franziskaner
NAVIGATION
ADRESSE Eidinghausener Straße 197 32549 Bad Oeynhausen
KONTAKT e: info@wasserschloss-ovelgoenne.de
TEILEN

Dieter Büssing

2. Vorsitzender ist seid 19983 Mitglied des Vereins und setzt sich Schwerpunktmäßig für den Erhalt der Plattdeutschen Sprache ein. Neben dem Klönkreis ist er sehr aktiv im Verei „Platt inne Kerken“ sowie „Platt im Müphlenkreis“

Dieter Obermeyer

1. Vorsitzender ist seid 2006 1. Vorsitznder und bringt mit neuen Ideen und viel Kreativität immer neuen Schwung ind den Verein. Er ist Vertreter im Verein „Herrenhäuser und Parks im Mühlenkreis“
VORLAGE

Willkommen beim

Freudeskreis Wasserschloss Ovelgönne e.V. Verein für heimatliche Kultur und Geschichte Bad Oeynhausen- Eidinghausen Ich freue mich, Sie auf unserer Seite begrüßen zu können. Das Wasserschloß Ovelgönne liegt im nördlichen Teil der Stadt Bad Oeynhausen. Im Herzen der früheren Landgemeinde Eidinghausen in OWL- im südlich Teil des Mühlenkreises Minden/Lübbecke. Das Gebäude stammt aus dem Jahre 1740 und wurde von der Freiherr von Weißenfels erbaut.
GESCHICHTE Der Freundeskreis Wasserschloss Ovelgönne e.V. Der Freundeskreis begründet sich in einer Interessenbindung an das Wasserschloss Ovelgönne in der früheren Landgemeinde Eidinghausen, heute ein Ortsteil der Stadt Bad Oeynhausen. In diesem Schloss residierten die Besitzer grösserer Ländereien im und bei Eidinghausen. Der älteste Nachweis für den Landbesitz datiert auf das Jahr 1183, als der damalige Arzt dem Kloster Abdinghof (bei Paderborn) den Besitz eines Hofe mit dem Patronat über die Kirche in Eidinghusen (Eidinghausen) bestätigte. Die kirchliche Grundherrschaft endete knapp 200 Jahre später, als der Mindener Bischof in finanzieller Notlage gezwungen war, Gut und Patronat den Ritter Ludolf von Mönichusen zu überlassen. Von da an bis zum Ende des 19. Jahrhunderts blieb das Gut in adeligen Händen. Mit dem Namen Ovelgönne wird es erstmalig im Jahre 1458 bezeichnet. In der Folgezeit traten die Adligen Besitzer zu ihren Namen die Zusatz zu, von oder auf Ovelgönne. Erst im Jahre 1891 übernahm ein bürgerlicher Ovelgönne und es wurde aus der Matrikel der Ritter Güter gestrichen, ebenso erlosch das Kirchenpatronat. Von da an setzte ein rapider baulicher Verfall des Schlosses ein, so dass die Stadtbad Oeynhausen als damalige und heutige Besitzerin in den 70er-Jahren des vorigen Jahrhunderts den Abriss erwog. Gegen diese Absicht stellte sich mit Erfolg eine stark motivierte Bürgerinitiative, der es zu verdanken ist, dass das Gebäude restauriert, denkmalgeschützt und dem Zwecke eines Bürgerhauses gewidmet wurde. Die Bürgerinitiative ist seit 1983 als" Freundeskreis Wasserschloss Ovelgönne" eingetragener gemeinnütziger Verein. Nach Erfüllung seiner primäre Aufgabe sah der Freundeskreis sein weiteres Anliegen in Pflege und Erhalt des restaurierten Schlosses sowie es in geeigneter Weise zu beleben. Das geschieht in Verbindung mit der Stadt als Besitzerin, Ämtern der Heimatpflege, örtlichen Vereinen und Kirchen. Im Freundeskreis selbst bildeten sich drei Interessenschwerpunkte: die Erforschung der Geschichte von Ovelgönne mit Archivarbeit, ein Plattdeutscher Klönkreis zur Pflege der am Orte gebräuchlichen niederdeutschen Sprache und eine historische Gruppe, die Corona Historica, die das Mittelalterliche Leben des 14. Jahrhunderts in die Gegenwart trägt.
1
3
2
Das Wesentliche aller echten Veränderung ist die Veränderung des Wesentlichen. © Peter Amendt (*1944), Franziskaner

Über uns

VERANSTALTUNGEN

Wasserschloß Ovelgönne